Advertisement
Das Gewicht der Lega

Wer vertritt die meisten Italiener ?

..zur "Vertretung der Italiener Südtirols durch die Lega" meine ich, dass die Mehrheit der in Südtirol lebenden Mitbürger italienischer Muttersprache keine Leghisten sind
Advertisement

Hinsichtlich der Frage zur "Vertretung der Italiener Südtirols durch die Lega" meine ich folgendes :
1. die Wahlbeteiligung der italienisch-sprachigen Mitbürger war, auch wegen der PD-Situation, verhältnismäßig niedrig;
2. der Verunsicherung wegen haben viele von ihnen andere Parteien oder Bewegungen gewählt, nicht aber die Lega.
Ich wage di Behauptung, dass die Mehrheit der in Südtirol lebenden Mitbürger italienischer Muttersprache keine Leghisten sind, geschweige denn sich von der Lega vertreten lassen möchten  und keine Freude mit der sich anbahnenden Regierungskoalition haben. 

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht

Man mag zur Lega stehen wie man will, die Äußerungen in diesem Beitrag sind aber mehr als weit hergeholt.
1. Warum gibt es dann heute mehr italienische Abgeordnete als im letzten Landtag. Warum ist die Wahlbeteiligung in den größten italienischen Gemeinden und in deren italienischen Vierteln gestiegen?
2. Warum vereint denn die Lega alleine heute in Bozen (von Leifers ganz zu schweigen) über 27% der Stimmen, während sie in der Koalition mit Artioli und Biancofiore 2013 gerade mal auf 8% kam? Wenn die meisten Italiener nicht Lega gewählt haben, wo sind ihre Stimmen hin?
Ob dann die Mehrheit der Lega Wähler Leghisti sind, ist doch eine ganz andere Frage. Nur durch wählen einer Partei wird man nicht zu dessen Mitglied.
Die Behauptung dass die Mehrheit der italienischen Mitbürger sich nicht von der Lega vertreten lassen möchte entbehrt somit jeglichen faktischen Nachweis und basiert auf reinen Wunschdenken.

Advertisement