Advertisement
Warum ich mein Engagement im Gemeinderat in Meran etwas zurücknehmen werde...
Politik in Meran

Man soll sich niemals zu wichtig nehmen.

Man sollte sich niemals zu wichtig nehmen, weder im privaten, im beruflichen und erst recht nicht im politischen Bereich!
Advertisement

Man sollte sich niemals zu wichtig nehmen, weder im privaten, im beruflichen und erst recht nicht im politischen Bereich!

Es ist mir wichtig, mich immer wieder zu hinterfragen, welchen Weg man geht, ob er sinnvoll für mich selbst und für die Gemeinschaft im allgemeinen ist,  was man täglich unternimmt und macht und für was man sich einsetzt.

Es war, und ist es immer noch, ein ganz persönliches Anliegen, mich im sozialen Bereich, für die freie Meinungsäußerung und vor allem für Transparenz einzusetzen. Sicher habe und werde ich auch Fehler im Laufe meiner Tätigkeiten gemacht haben, mein Einsatz war aber immer für die eine Sache und niemals für persönliiche Gründe und Vorteile gedacht.

Es sind persönliche Gründe warum ich einfach keine Motivation mehr verspüre mich mit vollem Einsatz für etwas einzusetzen, mich für Dinge in der Gemeinde Meran zu engagieren, Dinge,  die offensichtlich nur mehr wenige Menschen interessieren.

Laufende Kritiken, Unterstellungen, persönlich Brüskierungen,(siehe Lega Nord wegen der Flüchtlinge), fehlende einfache Benimmregeln (siehe Karl Freund SVP) sind in der politischen Gemeinde in Meran an der Tagesordnung.

Persönliche Brüskierungen, Beleidigungen, grundlose Unterstellungen haben in meiner Diskussiionskultur keinen Platz und ich bin es leid als praktischer Buhmann hingestellt zu werden, wobei ich nur Anfragen und Beschlussanträge im öffentlichen Interesse und im Namen von MeranerInnen stelle.

Zu mehr als Kritik und unberechtigten Unterstellungen sind einige Gemeinderäte offenbar nicht fähig. Diese Worte sind hart, aber ich erwarte von Parteien und Kritikern Vorschläge, Engagement und konkrete Aktivitäten in Sachfragen! 

An dieser Stelle ein Dank an jene Gemeinderäte welche sich in der Diskussion konträr aber fair verhalten und verhalten haben!!

Werde die verbleibenden 2 Jahre noch gerne im Gemeinderat Meran arbeiten und hoffe auf viele gute Initiativen der verschiedensten Gemeinderatsfraktionen.

Kurt Duschek

https://meran-denkt.info/in-eigener-sache-2/

 

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers martin hilpold

Herr Duschek, da muss ich Ihnen leider widersprechen: "Man sollte sich niemals zu wichtig nehmen". Sie waren und sind sehr wichtig!

Bild des Benutzers Roland Mair

Hat aber lange gedauert das zu verstehn-

Bild des Benutzers kurt duschek

Lieber Roland Mair, ein Danke für Deine Bemerkung zu meinem Verstand. Zu Deiner Beruhigung sei gesagt: ...einen Schritt zurück um Anlauf zu nehmen für neuen Schwung für neue Taten. Es ist nicht meine Art das Abwarten auf bessere Zeiten. In der Hoffnung dass auch Du dich bewegst liebe Grüße Kurt Duschek

Advertisement

Meistkommentiert

Meistgelesen

Gesellschaft
17
Wirtschaft
3
Gesellschaft
1
Politik
1
Gesellschaft
4

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden